Wie die Zeit vergeht …

Das war ich. Mit 16 Jahren. Und neben mir der Junge, der mein Herz zum ersten Mal in meinem Leben so richtig in Flammen gesetzt hat. Das war mehr als mädchenhafte Schwärmerei oder kurzweiliges Verliebt-sein, das habe ich schon damals gespürt.

Heute - 42 Jahre später - sind wir immer noch zusammen. Wir haben Höhen und Tiefen erlebt. Wir haben uns verändert – nicht nur körperlich. Wir haben voneinander gelernt und miteinander gelebt. Wir haben uns gegenseitig Raum gegeben und waren immer füreinander da. Wir haben uns kein Wunschbild vom anderen erschaffen, sondern waren wunschlos glücklich mit dem, was von Anfang an da war. Auch mit den Fehlern und Schwächen, die sich oft genug zu richtigen Stärken entwickelten. Wir waren beste Freunde und sind es auch nach der Heirat geblieben.

Irgendwo habe ich einmal folgendes gelesen: 

Mit dem falschen Menschen an deiner Seite ist jedes Unglück eine furchtbare Katastrophe und jedes Glück nur ein fades Gefühl. Mit dem richtigen Menschen an deiner Seite wird jedes Unglück erträglich und jedes Glück verdoppelt sich.

Ich bin sehr dankbar und glücklich, den richtigen Menschen an meiner Seite zu haben!

Peter, mein Herz ...

zurück zum Blog