Werte, auf die ich Wert lege

Werte, auf die ich Wert lege und die ich selbst lebe:

KOMMUNIKATION

Miteinander kommunizieren ist die Voraussetzung, um miteinander arbeiten zu können. Klingt logisch? Ist es auch, und dennoch ist Kommunikation manchmal so schwer. Da ist man nicht ganz zufrieden, traut sich aber nicht, es zu sagen. Da möchte man etwas, rückt aber nicht mit der Sprache raus. Da antwortet man nicht auf eine Frage, weil man gerade anderes zu tun hat. Kann alles vorkommen, sollte nur nicht zur Gewohnheit werden. Ich bevorzuge klare Worte – beim Geben und beim Empfangen. „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ gilt nicht, wenn man gemeinsam etwas erreichen will.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Eine Frau, ein Wort – das ist mein Motto. Wenn ich etwas zusage, halte ich das auch. Wenn mir etwas dazwischenkommt, sage ich Bescheid. Wenn ich etwas nicht kann, gebe ich das offen zu. Mein Gegenüber darf klar wissen, auf was es sich verlassen kann. Umgekehrt wünsche ich mir das auch.

WERTSCHÄTZUNG

Das bedeutet für mich nicht, dass wir uns gegenseitig auf die Schultern klopfen und uns unsere Genialität ständig bestätigen müssen. Wertschätzung verstehe ich als eine Art Geisteshaltung. Eine grundlegende Einstellung, die aus Höflichkeit, Respekt, Anerkennung, Vertrauen, Verständnis und Wohlwollen allen anderen Menschen gegenüber besteht. Neid, Misstrauen und Missgunst haben da keinen Platz.

 

Diese drei Werte sind mir in der Tat sehr wichtig, im privaten ebenso wie im geschäftlichen Bereich. Schwächelt jemand in einem Bereich, ist das kein großes Thema. Schwächelt jemand in allen drei Bereichen, werde ich weder als Freund noch als Texterin zur Verfügung stehen. Hart, aber ehrlich.

Teilen: