Nein zu sagen bringt Klarheit

Zu wissen, was man nicht will und nicht kann, ist das wertvollste Learning. Für mich. Dazu sage ich „Nein“:  
  • Websites erstellen
  Dafür gibt es zu Recht Profis. Ich gehöre nicht dazu. Ich schreibe Texte für Websites und pflege sie auch gern direkt dort ein. Die eigentliche Seite selbst zu erstellen liegt außerhalb meiner Kompetenz. In dem Fall brauchen wir – Sie und ich – eine weitere Person zur Umsetzung. Entweder Sie kennen eine solche Person oder ich empfehle Ihnen eine.
  • Design & Grafik
Ein faszinierendes Thema, zu dem mir leider jeglicher Zugang fehlt. Kleine Bilder passend zu einem Social Media Beitrag sind kein Thema. Für die Gestaltung zum Beispiel eines Produkt Flyers gilt oben genanntes: Text von mir sehr gern, alles andere legen wir in die Hände eines Profis.
  • Hellsehen
Kunden, die mir sagen: „Schreiben Sie mir mal was Schönes“ und dann jegliche Nachfrage meinerseits mit „das weiß ich selbst noch nicht so genau“ beantworten, werde ich leider nie glücklich machen können. Das mag sich hier wie ein Witz lesen, ist aber tatsächlich so schon passiert. Ich kann mich in der Tat gut in jeden Menschen und dessen Situation hineinversetzen, die Fähigkeit zum Hellsehen besitze ich dennoch nicht.
  • Bücher schreiben
Ich habe es wirklich versucht – es geht nicht. Vor allem deswegen nicht, weil es mir „zu viel“ und „zu nah“ ist und mir zudem jegliches Wissen rund um eine Veröffentlichung fehlt. Wer also ein Buch schreiben will, findet in mir nicht die richtige Partnerin für sein Projekt. Ausnahme: Mir sehr gut persönlich bekannte Personen, die entweder nur kleinere Geschichten aus ihrem Leben erzählen wollen oder ihr Werk ausschließlich für ihre Nachkommen schreiben. Rein privat. Ihnen gilt meine Unterstützung und Dank für das Vertrauen.
Teilen: